Freitag, 14. Juni 2013

soulmate

Es war alles wieder gut.
Wir hatten das unmögliche möglich gemacht.
Niemand schien das je geschafft zu haben.
Doch wir, wir waren stark genug.
Es hat lange gedauert. Stunden, Tage, Monate, fast ein Jahr.
In Sekunden zerstört. In Monaten wieder aufgebaut.
Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich nicht was kämpfen ist.
Was es bedeutet etwas nicht zu verkraften.
Doch es hat funktioniert. Es hat gut funktioniert.
Solange wir es uns eingeredet haben....
dann war es wieder da.
Wieder war es nur eine Sekunde.
Eine Sekunde in der wir uns nicht gewehrt haben,
in der wir nicht gekämfpt haben.
Und es ist wieder hier, so nah, so real.
Ein zweites mal schaffen wir es nicht.
Ein zweites mal würde uns beiden die Luft zum atmen nehmen.
Doch was sollen wir tun?
Erneut kämpfen und uns genauso zu verlieren wie gewinnen.
Oder aufgeben. uns schlussendlich doch hingeben und 
noch mehr verlieren...oder eben gewinnen.
Es ist ein Drahtseilakt gegen etwas anzukämpfen,
das man eigentlich nicht will.
was wäre wenn.
hätte hätte fahrradkette.
ich denke du hast dich entschieden zu kämpfen.
ich reiße immer mehr meine fassade ein und tue nichts.
wir stehen an zwei punkten
nicht mehr gemeinsam an einem.
doch allein schaffen wir nichts
wir brauchen uns beiden
denn ohne uns auch kein wir und ohne wir kein sein...
es ist kalt um uns.
ich sehe es kommen.
ich muss mich endlich entscheiden.
wer mit dem feuer spielt, sollte verbrennungen erwarten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen